Vortrag

 

Herwig Solf referierte, auf der RETROpulsiv 13.0, am 23.03.2019, an der Hochschule Augsburg (Fakultät für Informatik), über den Werdegang der Firma Sack Elektronik, welche, unter anderem, PC-Hardware für Atari entwickelte und produzierte. Schwerpunkt liegt auf der "PC-Speed", welche dieser Tage 30 Jahre alt wurde.

 

 

Vortrag

 

FlorianD referiert über das nanoDOS von S. Baucke, speziell wie man damit bootbare Spiele-Disketten mit Startmenü erstellt. Danach geht es um das XDOS von S. Dorndorf (Nachfolger von HappyDOS), einem sehr kleinen DOS für den Atari, welches dem PC bekannten MS-DOS sehr ähnelt. Darauf aufbauend wird picoDOS von M. Reichel gezeigt, einem cursorgesteuerten Filemanager, basierend auf XDOS.

Die Aufnahmen entstanden auf der Retrolution!2018 in Hanau/Steinheim.

 

 

Yesterchips - Folge #077 Atari goes AT

 

Wem, verständlicherweise, die lahmen XT-Emulatoren für den Atari (Mega)ST(e) zu wenig sind, für den sind möglicherweise die AT-Emulatoren eine Option. 

In dieser Folge stellen BlindGerMan und Multianer die vortex ATOnce (identisch zur Amiga-Version!), die Sack AT-Speed sowie die vortex ATOnce 386SX vor. 

 

 

Yesterchips - Folge #076 Atari goes XT

 

Nicht nur für die Amigas gab es Hardware, welche das große Softwareangebot der PC Welt nutzbar machen sollte. Auch für den Atari ST und Mega ST wurden PC-Emulatoren entwickelt.
In dieser Folge stellt BlindGerMan die NEC V30 basierenden XT-Erweiterungen "SuperCharger" und "PC-Speed" vor.
Das Video entstand auf der RETROpulsiv 11.0, die am 24. und 25.03.2018, an der Hochschule in Augsburg stattfand.

 

 

Vortrag

 

Herwig "BlindGerMan" Solf hielt, auf der RETROpulsiv 11.0, die am 24. und 25. März 2018 in Augsburg, an der Fakultät für Informatik, stattfand, einen Vortrag zum Thema "Der Atari auf dem Weg zum PC". Durch die 68K Verwandschaft zum Amiga findet sich auch hier einiges an Hardware, die vom XT bis zum 386er reicht.

 

 

Vortrag

 

FlorianD hielt auf der Retrolution!2017, in Hanau/Steinheim, einen Vortrag über die 8-bit Homecomputer von Atari. Zu sehen sind: 800, XL und XE. Thematisiert werden verschiedene Bootvarianten, moderne Datenspeichermethoden und die Hardwareseitigen Anschlüsse.

 

 

Yesterchips - Folge #049 - (Amiga 1200 vs.) Atari Falcon 030 // HDD&FDD Modifikation

 

1992 erschien der Atari Falcon 030, eine mächtiger Homecomputer, welcher alleine schon durch sein Erscheinungsdatum in direkte Konkurrenz zum Commodore Amiga 1200 trat. In diesem Video vergleichen wir zunächst die alten Kontrahenten, in gewohnt grober Art und Weise und wenden uns anschließend einer "FDD und HDD" Modernisierungsmaßnahme im Falcon zu. Die interne Festplatte wird gegen eine Compact Flash Speicherkarte ausgetauscht und es wird auch gleich ein zweiter CF-Slot vorgesehen, für den Massendatentransfer. Beide Slots sind problemlos von außen zugänglich und es bleibt weiterhin ein klassisches Diskettenlaufwerk verfügbar. Viel Spaß mit dieser Folge zu einem Rechner der "dunklen Seite der Macht" ;) !

 

 

Yesterchips - Folge #041 Atari Portfolio

 

Kann es so etwas denn geben? Ein Business-Rechner im Palmtop-Format, zum zusammenklappen und in die Hosentasche stecken – mit einem Prozessor von Commodores MOS-Technologies (welcher Intel 8088 kompatibel ist) – einem Betriebssystem, welches MS-DOS kompatibel ist (auf welchem aber kaum „normale“ MS-DOS Titel laufen) hergestellt von ATARI und dann auch noch mit einem spielefeindlichem LC-Display?

Jep! Crossover vom Feinsten: Der Atari Portfolio!

 

 

Digital Retro Park

Museum für digitale Kultur

Frankfurter Str. 13-15

63065 Offenbach a. Main

digitalretropark.net

Yesterchips - Folge #086 Digital Retro Park

 

Wann ist Geschichte Geschichte?

Wie viele Jahre müssen vergehen? Zehn? 100? 1000?

 

Die Macher des Museums für digitale Kultur, "Digital Retro Park", sehen das ganz anders. Seit Jahren schon präsentieren sie, zunächst in "fliegenden Ausstellungen" die junge Geschichte unserer Homecomputer, Spielekonsolen und deren Auswirkung auf die Popkultur sowie das gesellschaftliche Leben.

 

Im Oktober 2018 haben sie es dann tatsächlich geschafft sesshaft zu werden. In der Frankfurter Straße 13-15, in Offenbach am Main, entstand ein bislang einzigartiges Museum, der "Digital Retro Park".

 

... na, und ich habs mir mal angeschaut! :)